headerbild.jpg

Allgemeine Information ab 04.06.2021

Beim Anmelden ist eine Angelrute mit Rolle vorzuzeigen.
Es müssen Mikrowiederhaken verwendet werden und das Entfernen vom Haken aus dem Maul muss mit einer Zange erfolgen.
Die Verwendung von einer Schlagschnur ist Pflicht, mindestens 20 Meter / 0,50mm und als Mono Hauptschnur mindestens 0,33mm.
Es dürfen nur Safety Clips, und Drop-Off Montagen verwendet werden, welche den Bleiverlust zu jeder Zeit sicherstellen.

Die Fische dürfen beim Landen nicht mit dem Kescher aus dem Wasser gehoben werden, sondern mit der Wiegeschlinge! Der Fisch muss mit dem Kescher in die Wiegeschlinge geführt und dann erst mit der Wiegeschlinge aus dem Wasser genommen werden.
Dabei ist zu beachten das die Flossen am Fisch anliegen und nicht geknickt werden.
Das Wiegen (über der CarpCradel) und das Zurücksetzen der Fische darf ausschließlich nur in einer Wiegeschlinge (110cm) erfolgen.
Klinikum zur Desinfektion ist vorgeschrieben.
Es sind ausnahmslos nur Carp Cradle mit Füßen erlaubt.
Beim Verlassen des Angelplatzes sind die Angeln einzuziehen.
Der Angelplatz ist von jedem Abfall reinzuhalten- der Müll wird von uns kostenpflichtig entsorgt.
Bitte die vorgesehenen Toiletten benützen.

Den Anweisungen des Aufsehers ist Folge zu leisten. Bei Regelverstößen, Fischdiebstahl sowie Vandalismus am Gelände wird die Fischerlaubnis sofort (ohne Ersatz des Geldes) entzogen und der Besitzer behält sich eine zivilrechtliche Klage gegen den Verursacher vor. Für jede Art von Schäden oder Unfällen kann keine Haftung übernommen werden, Eltern haften für Ihre Kinder.

Was ist erlaubt?

Es darf mit 2 Ruten gefischt werden.
Nachtfischen ist erlaubt.
Es darf gefischt werden, solange die Anlage eisfrei ist.
Das Drillen von Boot ist nur im Notfall erlaubt.
Fische dürfen nur kniend über der CarpCradel oder im Wasser fotografiert werden.
Auslegen ist mit dem Boot oder Futterboot ist erlaubt.
Nur Stabbojen sind erlaubt.
Es sind nur große, feinmaschige Unterfänger ab 42" ( 105 cm Mindestarmlänge) erlaubt.
Karpfenköder dürfen nur mit Haarmontage präsentiert werden.
Partikel dürfen nur im gekochten Zustand verwendet werden.
E-Motor und Echolot sind erlaubt (Immer Rücksicht auf dem Angelnachbar nehmen).
Gasgrill

Was ist NICHT erlaubt?

Es dürfen keine Fische entnommen werden.
Geflochtene Hauptschnüre und Schlagschnüre sind verboten.
Das Drillen von Boot ist nur im Notfall erlaubt.
Fische dürfen nach dem Fang nicht in das Boot gehoben werden sondern müssen im Kescher seitlich vom Boot an das Ufer gebracht werden.
Fische dürfen nicht auf den Bauch gelegt werden.
Das Einsacken und Hältern von Fischen ist ausnahmslos  verboten, die Fische müssen nach dem Fang sofort versorgt und rücksichtsvoll zurückgesetzt werden.
Bei übermäßigem Alkoholkonsum darf nicht gefischt werden.
Holzkohlengrill & offenes Feuer